Klassenzimmer Schüler Lehrer Tafel

Bewerbung

Ein kurzes Anschreiben und ein Lebenslauf: Das ist der Stoff, der über deine Zukunft entscheiden kann, denn die Bewerbung ist der Schlüssel zum Berufserfolg. Lies, wie du dich erfolgreich beim Unternehmen deiner Wahl bewirbst.

So wird´s gemacht!

Bewerbungsanschreiben

Eine vollständige Bewerbung besteht aus drei Teilen:
- Anschreiben
- Lebenslauf, ggf. mit Deckblatt
- Anhang, ggf. mit Zeugnissen, Nachweisen zu besonderen Fähigkeiten etc.

Die schriftliche Bewerbung wird am Computer erstellt, denn dadurch wird sie übersichtlicher, kann leicht abgewandelt und beliebig oft ausgedruckt werden.

Das Anschreiben

Das Anschreiben ist die persönliche Note deiner Bewerbung. Vom Aufbau her sieht es allerdings immer gleich aus:

  • 1. Briefkopf: Nenne zuerst deine Adresse, dann nach einem Absatz die des potenziellen Arbeitgebers
  • 2. Betreff: Formuliere in Fettdruck den Grund deines Schreibens, z. B. „Bewerbung um eine Stelle als …“
  • 3. Datum: Schreibe es auf die rechte Seite der übernächsten Zeile nach dem Betreff.
  • 4. Einleitung: Der eigentliche Text beginnt nach einem Gruß (z. B. „Sehr geehrte Frau Becker,“…) und einem Absatz mit dem Grund deines Schreibens, gerne in Verbindung mit einer Erinnerung an ein Gespräch, das du mit dem Arbeitgeber schon geführt hast (vgl. Beispiel) ((bitte Link auf den Musteranschreiben-Download)).
  • 5. Hauptteil: Dieser ist das Herzstück deiner Bewerbung. Nenne in knapper, treffsicherer Sprache die Gründe, die dich für die Stelle qualifizieren. Das Wichtigste zuerst!
  • 6. Schluss: Der Schluss betont nach einem Absatz noch einmal deine Motivation mit Ausblick auf das Kommende, z. B. „Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Mit freundlichen Grüßen aus …“
  • 7. Unterschrift und darunter „Anlagen“, wenn zusätzliche Dokumente beigelegt werden.

Die Form ist die Basis, die stimmen muss, doch darüber hinaus ist natürlich der Inhalt beim Anschreiben ausschlaggebend. Hier argumentierst du (im Hauptteil) dafür, warum sich das Unternehmen gerade für dich entscheiden sollte. Es ist Werbung für die Marke „Du“. Wichtig ist, dass die Argumente durchdacht, glaubwürdig und überzeugend sind. Versetze dich in den Leser deines Schreibens hinein: Was braucht er? In welcher Form bietest du ihm genau das?

Der Lebenslauf

Meist in Tabellenform angeordnet, soll er bei maximaler Übersichtlichkeit über die für das Unternehmen wichtigsten Eckdaten deines Lebens informieren. Dazu ist folgender Aufbau üblich:

  • Name, Adresse, Telefon etc.
  • Bewerbungsfoto rechtsbündig: Profilbild, möglichst vom Photografen, in Hemd oder Bluse und ggf. Blazer
  • Werdegang (am besten rückwärts chronologisch vom aktuellen Zeitpunkt bis zurück zur Grundschule)
  • Ggf. bisherige Praktika
  • Besondere Fähigkeiten und Kenntnisse, z. B. Fremdsprachenkenntnisse, Kenntnis von bestimmten Computerprogrammen, die für den Leser interessant sein könnten etc.
  • Hobbys
  • Ort, Datum und Unterschrift

Der Lebenslauf sollte nicht mehr als ein bis zwei Seiten umfassen. Achte darauf, dass er ordentlich und vollständig ist und möglichst keine zeitlichen Lücken aufweist.

Tipp:

Sieh dir verschiedene Beispiele für Lebensläufe im Internet an, bevor du deine eigene Version erstellst. Entscheide dich für eine Form, die einfach strukturiert und übersichtlich ist. Achte darauf, deine Angaben so zu machen, dass keine zeitlichen Lücken auftreten.

Weitere Informationen findest du hier: