4 coole Jugendliche herumhängen

Musikinstrumente

Du magst Musik? So sehr, dass dir das Hören allein nicht genügt? Dann erfüllst du die entscheidenden Voraussetzungen, um ein Musikinstrument zu spielen. Hier erfährst du, welche Besonderheiten es bei den einzelnen Instrumenten gibt.

Gitarre

Musikinstrument Gitarre

Ob Akustik- oder E-Gitarre, beide können sowohl als Rhythmus- als auch als Lead-Instrument auftreten. Während die Rhythmusgitarre meist mit Akkorden ein Lied begleitet, spielt die Lead-Gitarre Soli. Gut wenn der Solo- oder Lead-Gitarrist gern im Rampenlicht steht. Die Bühne ruft!

Bass

Musikinstrument E-Bassgitarre

Als Rhythmusinstrument spielt der Bass meist im Hintergrund. Zwar gibt es Bass-Soli, doch ohne Band fehlt vielen der Spaß daran. Das ideale Instrument also für Leute, die eine Band gründen – oder sich bei einer bewerben – wollen

Schlagzeug

Musikinstrument Schlagzeug

Manche Schlagzeuger behaupten, es wäre wie das Spielen von zwei Musikinstrumenten gleichzeitig, denn Arme und Beine müssen unabhängig voneinander bewegt werden. Das macht es nicht leichter und braucht erstmal Übung. Da ein Schlagzeug der Krachmacher Nummer 1 unter den Musikinstrumenten ist, benötigt man zum Üben einen Ort mit guter Schalldämmung oder eine einsame Insel. Eine Alternative ist ein elektronisches Schlagzeug bei dem die Lautstärke angepasst werden kann. Falls du überlegst, mit dem Schlagzeugen anzufangen, lohnt es sich, erstmal ein paar Probestunden zu nehmen, bevor du dein Zimmer mit einem teuren eigenen Instrument vollstellst.

Geige, Bratsche, Cello

Musikinstrument Geige

Bei Anfängern klingt die Geige meist erstmal furchtbar schief und gibt scheußlich kratzende Töne von sich. Da die Töne nicht wie z. B. bei der Gitarre durch Bünde genau festgelegt sind, erfordert es viel Geduld, sie richtig zu treffen.

Klavier, Keyboard

Musikinstrument Keyboard

Beide Instrumente stellen dich vor die Herausforderung, beide Hände gleichzeitig einzusetzen. Ein Vorteil des Keyboards ist dabei, das man das Gespielte mit den meisten Geräten speichern kann: Kleine Fehler lassen sich so leicht ausmerzen und es macht Spaß, die eigenen Fortschritte zu verfolgen.

Saxophon, Posaune, Trompete

Musikinstrument Trompete

Wer zum ersten Mal reinbläst, muss oft feststellen: Beim Saxophon passiert erstmal gar nichts. Daran ändert sich auch nichts, wenn man auf den Tasten herumdrückt. Erst Atemtechnik und Gesichtsmuskulatur verhelfen zum richtigen Ton in der richtigen Lautstärke. Saxophon, Posaune und Trompete können ganz unterschiedlich eingesetzt werden. Ob in Big Band oder Kammermusik, insbesondere bei der Posaune ist ein feines Gehör ein großer Vorteil, da die Töne auf dem Instrument nicht genau festgelegt sind, sondern durch das Bewegen des Zugs beliebig erzeugt werden können.

Ein Artikel von Alexandra Assmann